Popcornmaschine – ein Spaß nicht nur fürs Kino

Kinoerlebnis zu Hause: Viele Menschen haben sich ihr Wohnzimmer entsprechend eingerichtet. Ein riesengroßer Fernseher, Dolby-Surround und natürlich die große Wohnlandschaft, auf der man sitzen oder liegen kann und zugleich eine Mittelkonsole für Getränke und Snacks vorfindet. Die richtigen Getränke hat man ja eigentlich schon im Hause. Doch der echte Kino-Snack ist doch das Popcorn, nicht wahr? Was also fehlt ist eine echte Popcorn-Maschine. Denn was passiert, wenn man Popcorn im Topf auf altmodische Weise zubereitet, wissen viele von uns ja sicherlich: In sehr vielen Fällen brennt es an und kann gleich zusammen mit dem Topf entsorgt werden. Die andere Variante ist das matschige und total ungenießbare Popcorn. Kommt es zu diesem Ergebnis, bleibt wenigstens der Topf heil und kann weiterhin verwendet werden. Und dann kommen noch die Freunde des Microwellen-Popcorn zu Wort. Naja, Popcorn aus der Microwelle ist aber nicht jedermanns Sache. Ganz anders ist das Popcorn-Zubereiten in der Popcorn-Maschine. Es wird nämlich perfekt, wenn man sich für das richtige Modell entschieden hat. Und schon wird der heimische Kinoabend zu einem so großen Erlebnis, dass man ihn wöchentlich erleben möchte. Denn eines ist sicher: Mit der Popcorn-Maschine können Sie salziges, süßes, karamellisiertes Popcorn und natürlich auch Butterpopcorn herstellen. 

Die Besonderheiten einer Popcornmaschine

Es war vorauszusehen: Nicht jede Popcornmaschine ist gleich aufgebaut. Natürlich kennen wir alle die Profiversion, wie wir sie aus den amerikanischen Filmen und dem Kino kennen. Auch im Freizeitpark und dem Jahrmarkt sind sie stets zu sehen. Für den privaten Gebrauch sind diese Modelle natürlich viel zu groß. Und sollte man eine derart große Maschine tatsächlich einmal benötigen, kann man sie ausleihen. Was also braucht der Privathaushalt, um leckeres, frisches Popcorn herzustellen? Generell geht es bei der Herstellung von Popcorn darum, den Mais zu erwärmen. Durch das Aufwärmen dehnt sich das Wasser, das in dem Mais vorhanden ist, aus, sodass das Maiscorn aufspringt. Ohne eine Möglichkeit, den Mais zu erwärmen, kann also niemals Popcorn entstehen. Alles andere, ob gesalzen, gezuckert oder gebuttert wird, ist dann später Geschmackssache. Denn grundsätzlich ist das Popcorn geschmacklos. Folgende Methoden zur Popcornherstellung sind denkbar: 
  • Der Topf: Diese Methode ist traditionell überliefert. Entweder wird ein normaler Edelstahltopf eingesetzt oder zum speziellen Popcorn-Topf gegriffen. Dieser spezielle Topf besitzt einen integrierten Rührstab, an dem gekurbelt werden muss, damit der Mais nicht am Boden ansetzt. Dies ist der manuelle Popcorn-Topf. Dies kann eine ganz schön anstrengende Aufgabe sein. Sie führt allerdings sehr gut zum Erfolg. Bei der modernen Version ist der Rührstab ebenfalls integriert, allerdings wird das Modell elektrisch betrieben und besitzt zudem einen meist transparenten Deckel, damit man den Vorgang des Aufpoppens gut beobachten kann und die Stromzufuhr rechtzeitig stoppt. Somit ist die Herstellung des Popcorns eine ganz einfache Angelegenheit, die sogar durch das Zuschauen entspannend wirken kann. 
  • Die Mikrowellen-Variante: Das Popcorn wird für diese Zubereitungsart in spezielle Tüten, selbstverständlich gut portioniert, geliefert. Die Zubereitung ist innerhalb von Sekunden bereits beendet. Und das Tolle daran: Das Popcorn ist bereits vor der Zubereitung gewürzt, sodass Sie die Tüte nur noch aufreißen müssen und das Snacken kann beginnen. 
  • Die Heißluft-Methode: Stellen Sie sich vor, Sie würden mit einem Föhn für einen längeren Zeitraum auf den Mais halten. Bei dieser Maschine wird die heiße Luft von unten zugeführt. Diese heiße Luft führt zur Verwandlung in Popcorn. Dieses Popcorn ist besonders leicht bekömmlich, da vollkommen ohne Fett gearbeitet werden kann. Salz oder Zucker werden natürlich trotzdem zum Einsatz kommen. Auch ist man bei diesem Gerät sehr schnell mit der Zubereitung fertig. Ganze drei Minuten dauert es bis zum fertigen Popcorn. Zudem gehören die Heißluft-Popcorn-Maschinen zu den günstigen Modellen. 
  • Integriertes Heizsystem: Genau genommen handelt es sich hierbei wiederum die Topfvariante, nur dass sich im Boden des Topfes ein Heizsystem befindet. Auch der Rührer ist wieder integriert. Dieses Modell ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Das Tolle an diesen Modellen ist, dass die Gewürze während des Herstellungsvorganges zugefügt werden können. Dies ergibt eine optimale Vermischung von Gewürzen und dem Popcorn. Zudem haben einige Hersteller eine Vorrichtung integriert, um während des Aufpoppens Butter hineintropfen zu lassen. So entsteht ein fantastisches Butterpopcorn, ohne das man sich die Hände schmutzig machen muss. 


Wie finde ich für mich die richtige Popcornmaschine? 

Richtig, es ist schwer, die unterschiedlichen Methoden miteinander zu vergleichen. Deshalb muss anders an eine Kaufentscheidung herangegangen werden. Letztlich möchte man sich ja für genau die eine Popcornmaschine entscheiden, die am besten zu den individuellen Bedürfnissen und natürlich auch zu dem Style der bisherigen Küchenmaschinen passt.
  • Die Zubereitungsart: Vergleichen wir kurz. Die Heißluft-Variante kann ohne Öl eingesetzt werden. Dadurch ist eine Reinigung nicht notwendig. Sie ist schnell einsatzbereit, klein und günstig. Zudem ist das ölfreie Popcorn figurfreundlich. Allerdings sind nur kleine Portionen möglich. Gewürzt wird im Nachhinein. Die Heizsystem-Variante ist leider aufgrund ihrer Abmessungen schwerer zu verstauen und auch preislich im höheren Bereich gelegen. Dafür überzeugt sie mit einem schicken Design, großen Portionen, einem sehr gleichmäßigen Ergebnis und einem zeitgleichen Würzen. Diese Modelle werden in unterschiedlichen Größen vorrätig gehalten. 
  • Die Größe des Maschine: Wie viel Platz steht in Ihrer Küche für das Gerät zur Verfügung? Aufgrund des Aufbaus sind nicht alle Modelle leicht zu verstauen. Daher sollten Sie sich das Wunschmodell genau anschauen, um die Abmessungen optimal einschätzen zu können. 
  • Das Design: Hier haben wir den Punkt, der am schwierigsten zu entscheiden ist. Denn von der einfach Topfvariante bis zur Miniaturausgabe des Kinomodells ist so einiges vertreten. Machen Sie sich selbst ein Bild davon, um vor der schweren Entscheidung bereits einen Eindruck gewonnen zu haben. 
  • Zusatzfunktionen: Je nach Hersteller können unterschiedliche Funktionen hinzugefügt sein, etwa eine angenehme Innenbeleuchtung oder eine Warmhaltelampe. Ob Sie derartiges benötigen, liegt in Ihrem Ermessen. Für den Geschmack des Popcorns spielen diese Funktionen natürlich überhaupt keine Rolle. Allerdings wirken sie sich auf den Preis aus. 


Namhafte und gute Hersteller für Popcornmaschinen

Einige Hersteller haben sich bereits mit anderen Haushaltsgeräten einen guten Namen gemacht und daher auch eine Popcornmaschine ins Sortiment aufgenommen: 
  • Clatronic
  • Rosenstein & Söhne
  • Klarstein
  • Severin
  • Und viele andere
Jetzt sind Sie an der Reihe: Was für ein Modell wollen Sie haben? Welches passt am besten zu Ihnen? Und nun: Guten Appetit!